top4

190504 JörgRhea1Der Rostocker Baseballclub verliert zwei wichtige Spieler. Jörg Töpfer und Rhea Fischer verlassen nicht nur die Bucaneros, sondern auch Rostock, Mecklenburg-Vorpommern und sogar Deutschland. Ihr Ziel: Irland.

Am Sonntag, den 5. Mai, beginnt für die Beiden ein neuer Lebensabschnitt. Jörg und Rhea, die sich bei den Rostock Bucaneros kennen und lieben gelernt haben, wandern aus. Sie brechen mit ihrem Wohnmobil in Richtung Westen auf. Nach einem Zwischenstopp in Schleswig-Holstein, geht es zur Überfahrt von Calais nach Dover. Anschließend folgt ein Besuch des "Harry Potter Studios" in London, ehe ein Urlaub in den schottischen Highlands ansteht. Dann geht es mit der Fähre von Liverpool nach Dublin. Auf der grünen Insel wollen die Beiden schauen, wo es ihnen gefällt und dort ihre Zelte aufschlagen.
Vor wenigen Tagen haben Jörg und Rhea Abschied genommen. Etwa 30 Mitglieder der Bucaneros-Familie waren gekommen, um "Good Bye" zu sagen. Neben Bier und Bratwurst gab es zum Abschied noch einige kleine Geschenke. Jörg ist ein echtes Urgestein der Bucaneros. Seit 2009 ist der 44-Jährige Vereinsmitglied und hat seitdem so gut wie alle Funktionen inne gehabt. Spieler, Trainer, Vorstandsmitglied oder auch Umpire. Rhea ist seit 2015 im Verein und hat seitdem immer Baseball gespielt, nicht wie andere Frauen Softball. Trotz des nahenden Abschiedes hat sich die 32-Jährige in den vergangenen Monaten unheimlich im Coaching-Bereich eingesetzt. Der Verein dankt Jörg und Rhea für ihr Engagement und wünscht Beiden alles Gute für die Zukunft.
190504 JörgRhea2