top4

200510 NeustartAuf diese Nachricht haben viele Sportler gewartet. Nach der Corona-bedingten Pause darf wieder trainiert werden. Bei den Bucaneros geht es am Dienstag (Softball) bzw. Mittwoch (Baseball) wieder los - mit Abstand.

 

Es ist gut zwei Monate her, dass bei den Seeräubern die letzte Trainings-Einheit, in der Halle, absolviert wurde. Eigentlich sollte bereits Anfang April das Freiluft-Training beginnen. Doch die Schutzmaßnahmen, zur Nicht-Ausbreitung des Corona-Virus, hat deutschlandweit nahezu den kompletten Sport-Bereich lahmgelegt. Nun gibt es für Mannschafts-Sportarten erste Lockerungen, auch abseits des Fußballs. Vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und auch dem Deutschen Baseball und Softball Verband (DBV) wurden klare Richtlinien erarbeitet, die für die Wiederaufnahme des Trainings einzuhalten sind. Hier die wichtigsten Regularien in Kürze:

- Abstand von zwei Metern zwischen allen Personen !!!
- Auf Fahrgemeinschaft verzichten
- Umziehen und Duschen zu Hause
- Nach Ankunft Hände waschen und desinfizieren
- Fragebogen zu Symptomen ausfüllen
- Bälle, Schläger, Helme, Handschuhe desinfizieren
- keine gemeinsame Nutzung von Helmen, Schlägern
- Kleine Trainingsgruppen
- Übungen mit potentiellem Körperkontakt sind untersagt
- Nach Training alles erneut desinfizieren

Vor den ersten Trainingseinheiten ruft der Vorstand noch zu einem Arbeitseinsatz auf, natürlich auch unter Beachtung der oben genannten Regeln. Der Container muss wieder eingeräumt, der Batting Cage aufgebaut sowie Schäden am Platz und Container beseitigt werden. Treffpunkt ist Montag (11. Mai 2020) um 15 Uhr am Ballpark Tortuga in der Gehlsdorfer Steuerbordstraße. - Derzeit sind sportliche Wettbewerbe noch untersagt. Zu einem möglichen Wiederbeginn des Spielbetriebes gibt es noch keine Informationen.