top4

210818 JRC CaribeSechs Mannschaften haben am vergangenen Wochenende (14./15. August) in Rostock-Warnemünde um den Jolly Roger Cup gespielt. Den Wanderpokal sicherte sich das Team Caribe nach einem Finalsieg gegen die Red Phantoms aus dem bayerischen Steinheim.

Der Jolly Roger Cup hat sich im Laufe der Jahre zum größten Baseball-Turnier Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt. Die Rostock Bucaneros als Gastgeber mussten in den Anfangsjahren mühsam nach Teilnehmern suchen. Mit dem Umzug nach Warnemünde hat sich die Situation umgekehrt. Viele Teams fragen jetzt von sich aus, ob sie am Turnier teilnehmen dürfen. Der Mix aus Baseball, Spaß und Strand überzeugt. So hat sich zum 10-jährigen Jubiläum ein illustres Feld zusammengefunden. Erstmals dabei waren die Red Phantoms, die aus dem bayerischen Steinheim anreisten und noch Unterstützung vom Team Cavemen Villingendorf bekamen. Ebenfalls ihre Premiere feierten die Berlin Dragons und das Team Caribe. Diese Mannschaft setzt sich aus Spielern zusammen, die in Deutschland wohnen, aber aus der Karibik stammen. Ähnlich ist es beim Team Nicarao. Vervollständigt wurde das Teilnehmerfeld von den Potsdam Porcupines, die zum siebten Mal dabei waren.

Sportlich waren die Bucaneros erneut "gute Gastgeber". Der Vereinsvorsitzende Marco Stolle sagte: „Wir haben allen den Vortritt gelassen, dafür aber den maximalen Erfahrungsschatz ausgeschöpft“. Die Rostocker haben alle drei Spiele verloren. Dennoch war Paul Trostmann, verantwortlicher Trainer für dieses Turnier, nicht unzufrieden. "Unser Team muss sich erst noch finden. Einige der Spieler hatten bislang kaum bis gar keine Spielpraxis. Viele waren aufgeregt, etwas falsch zu machen. Dennoch empfand ich unsere drei Spiele als gelungen. Die Grundzüge des Baseballs haben geklappt, darauf können wir aufbauen. Viele kleine Fehler waren leider unser KO-Kriterium, daran müssen wir noch arbeiten.", so Trostmann.

Gewinner des Turniers wurde das Team Caribe. Die Spieler aus Kuba, der Dominikanischen Republik und Venezuela gewannen alle vier Spiele. Im Finale wurden die Red Phantoms mit 4:0 besiegt. Als Lohn gab es den Wanderpokal, das rundum erneuerte Piratenschiff, das nach einem Dock-Aufenthalt technisch wieder voll funktionstüchtig ist. "Wir gratulieren den mehr als symphatischen Gewinnern zum Turnier-Sieg", so Vereinschef Marco Stolle, der es nicht versäumen wollte, allen Helfern und Vorstandsmitgliedern zu danken. Nur so waren Organisation, Aufbau und Durchführung des Turniers möglich. Ein weiterer Dank geht an Martin Ehlert und seine Firma "Treckel Schiffsservice", die als neuer Bucaneros-Sponsor den 10. Jolly Roger Cup präsentiert haben. Das nächste Mal Baseball in Rostock wird am 28. und 29. August gespielt. Dann in Gehlsdorf bei den MVBL-Turnieren der Jugendlichen und Erwachsenen.

Vorrunde Gruppe A
Rostock Bucaneros - Team Nicarao 2:12
Berlin Dragons - Rostock Bucaneros 10:2
Team Nicarao - Berlin Dragons 8:6

Vorrunde Gruppe B
Potsdam Porcupines - Red Phantoms 1:3
Team Caribe - Potsdam Porcupines 7:1
Red Phantoms - Team Caribe 3:10

Halbfinal-Spiele
Team Nicarao (A1) - Red Phantoms (B2) 3:8
Team Caribe (B1) - Berlin Dragons (A2) 9:6

Spiel um Platz 5
Rostock Bucaneros (A3) - Potsdam Porcupines (B3) 0:9

Spiel um Platz 3
Team Nicarao - Berlin Dragons 10:4

Finale
Red Phantoms - Team Caribe 0:4

.